Gesundheit

Erkältung in einem Tag loswerden

Und weitere Tipps für die kalte Jahreszeit

Ein leichtes Kratzen im Hals, die Nase ist zu und das Aufstehen fällt schwer – klarer Fall: Eine Erkältung bahnt sich an. Damit sie nicht ausbricht, hat der emeritierte Professor Ron Eccles der Universität Cardiff einen Notfall-Plan entwickelt, mit dem eine sich anbahnende Erkältung abgewendet werden kann. Doch Vorsicht! Tritt nach einem Tag keine Linderung der Symptome ein, solltest du trotzdem einen Arzt konsultieren. Schaden tun die Tipps des Mediziners jedoch auf keinen Fall.

Eine heiße Dusche am Morgen bringt den Körper in Schwung. Das passende Duschgel in der winterlichen Berlin-Edition gibt‘s bei dm.

Eine heiße Dusche

Gerade wenn die Nasennebenhöhlen leicht verstopft sind und durch die Nase atmen schwer fällt, kann eine heiße Dusche helfen. Das warme Wasser löst den Schleim und bringt den Körper auf Temperatur.

Ein reichhaltiges Frühstück besteht aus Obst, Kohlenhydraten und guten Fetten, zum Beispiel aus Nüssen. All dies gibt es in Bio-Qualität bei Bio Company.

Frühstück

Um den Körper mit den nötigen Vitaminen zu versorgen, empfiehlt der Mediziner ein reichhaltiges Frühstück mit dunklen Trauben, Blaubeeren, Äpfeln, Haferflocken, Nüssen und Naturjoghurt. Außerdem: Ein großes Glas Orangensaft – denn das liefert zusätzlich Vitamin C und liefert dringend benötigte Flüssigkeit.

Die heilenden Eigenschaften des Manuka Honigs entdeckten neuseeländische Bauern, als sie den Honig an ihre Kühe verfütterten. Die Folge: Die Tiere waren deutlich weniger anfällig für Krankheiten als ihre Artgenossen, die keinen bekamen.

Tee

Eine heiße Tasse Tee kann Wunder wirken. Die Empfehlung des Arztes: Thymian-Tee mit Honig, denn die ätherischen Öle im Thymian wirken schleimlösend und stärken das Immunsystem. Honig hingegen wirkt als natürliches Antibiotikum und kann Bakterien abtöten. Ein Sonderfall ist neuseeländischer Manuka-Honig. Wie kürzlich Wissenschaftler der TU Dresden herausgefunden haben, enthält der Honig nämlich deutlich mehr Methylgyxoxal, ein Zuckerabbauprodukt mit antibakteriellen Eigenschaften. Die natürlichen, entzündungshemmenden Eigenschaften von Honig werden so noch verstärkt. Das Naturprodukt findest du übrigens bei unserem Reformhaus Vitalia.

Auch wenn es manchmal schwer fällt – pack dich warm ein und dann raus an die frische Luft!

Spaziergang

Auch wenn du dich gerade nicht topfit fühlst, solltest du dich warm einpacken und einen Spaziergang unternehmen. Bewegung an der frischen Luft stärkt nämlich die Abwehrkräfte und bringt den Kreislauf in Schwung. Ist Fieber im Spiel, ist jedoch Vorsicht geboten, denn der Körper braucht Ruhe! Sport sollte also unbedingt vermieden werden.

Eine Hühnersuppe mit Gemüse und magerem Huhn stärkt die Abwehrkräfte

Mittagessen

Schon Oma wusste: Ist man krank, hilft Hühnersuppe. Das Hausmittel ist bewährt, denn mageres Hühnerfleisch enthält viel Zink, während Gemüse wie Lauch, Sellerie und Karotten den Körper mit Vitamin K, Betacarotin und sekundären Pflanzenstoffen versorgt.

Die aktuelle Tee-Empfehlung von unserem arko: Eilles Vita Orange mit 7 Vitaminen.

Noch mehr Tee

Statt Kaffee empfiehlt sich eine weitere Tasse Tee zur Mittagspause. Erlaubt ist, was am besten schmeckt. Laut Eccles bietet sich aber auch ein Glas Orangensaft an. Hauptsache, du nimmst viel Flüssigkeit zu dir.

Ingwer, Knoblauch und Chili töten Bakterien und unterstützen das Immunsystem im Kampf gegen die Erkältung. All dies gibt es natürlich bei REWE.

Abendessen

Der Rat des Mediziners: Am Abend gibt es ein scharfes Gericht mit viel Gemüse und exotischen Gewürzen wie Ingwer, Curry, Chili und Knoblauch – zum Beispiel ein Pfannencurry. Das liefert viele Vitamine, befreit die Atemwege und tötet Bakterien ab.

Ein warmes Fußbad vor dem Schlafengehen hilft nicht nur gegen kalte Füße. Die Empfehlung des Mediziners: Einfach drei Esslöffel Senfmehl hinzugeben. Das fördert die Durchblutung und beruhigt.

Fußbad

Ist der Körper geschwächt, braucht er mehr Schlaf. Darum solltest du früh ins Bett gehen. Zusätzlich bietet sich ein warmes Fußbad an, denn das entspannt und kann schlaffördernd wirken. Wichtig ist dennoch: All diese Vorschläge sind Hausmittel, die zwar auf keinen Fall schaden, einen Gang zum Arzt aber nicht ersetzen können. Damit es gar nicht so weit kommt, haben wir noch weitere Tipps unserer Gesundheitsexperten gesammelt:

Damit es gar nicht zur Erkältung kommen kann, ist die Versorgung mit den nötigen Vitaminen wichtig. Unser Reformhaus Vitalia steht dir gerne beratend zur Seite.

Vorbeugen ist die halbe Miete

Unser Immunsystem wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Ernährung, äußerliche Einflüsse, sportliche Aktivität, Stress, Schlafqualität und vieles mehr. Manches können wir beeinflussen – anderes haben wir nicht in der Hand. Doch es gibt kleine Dinge, die viel bewirken. Als gesichert gilt beispielsweise, dass eine ausgewogene Ernährung das Immunsystem stärkt. Neben den Makronährstoffen sind es vor allem Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die unser Körper nicht selbst produzieren kann, aber umso dringender benötigt. Zur Vorbeugung eignen sich darum Nahrungsergänzungsmittel. Eine ausführliche Beratung bieten dir natürlich unsere Berlinda Apotheke und das Reformhaus Vitalia.

Müdigkeit und Konzentrationsschwäche können auf einen Vitamin B12-Mangel hindeuten. Unsere Berlinda Apotheke bietet Tests und Beratung an.

Gegen Wintermüdigkeit

Neben Vitaminen empfiehlt unsere Fachfrau, Dr. Gerlinde Wagner, in der kalten Jahreszeit die Einnahme von Vitamin B12. Der Stoff wird nämlich für wichtige Prozesse im Körper wie Nervenfunktion, Zellteilung und Blutbildung benötigt. Sind die körpereigenen Depots erschöpft, drohen Müdigkeit, Blutarmut, Konzentrationsschwäche und Haarausfall. Ihre Empfehlung: Vitamin B12-Tropfen, die direkt über die Mundschleimhaut in die Blutbahn gelangen und damit dieselbe Wirksamkeit wie eine Spritze haben.

Komm gut und gesund durch den Winter!

04.11.2019

Dieser Browser ist veraltet.

Der Browser muss aktualisiert werden, um diese Website korrekt darzustellen. Jetzt aktualisieren

×