Baden im Bezirk

6 Seen in Steglitz Zehlendorf

Badeseen im Südwesten von Berlin

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Wer sich im Sommer abkühlen oder entspannt am Wasser spazieren möchte, muss weder ins Flugzeug steigen, noch an die Ostsee fahren. Ganz im Gegenteil, im Westen des Bezirks Steglitz-Zehlendorf gibt es so einige Seen, die definitiv einen Besuch wert sind. Wir stellen die Besten vor.

Der große Wannsee ist bei Schwimmern und Wassersportlern gleichermaßen beliebt. Platz gibt es hier reichlich.

Großer Wannsee

„Wannsee, Wannsee – Ich muss zurück zu dir“, singen Die Toten Hosen auf ihrem letzten Studioalbum „Laune der Natur“. Und das mit Recht! Der große Wannsee ist zwar genau genommen gar kein See, sondern eine verbreiterte Bucht der Havel – See-Feeling kommt dennoch auf. Das Gewässer ist namensgebend für den Ortsteil Wannsee und liegt im Südwesten des Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Hier gibt es nicht nur ein unter Denkmalschutz stehendes Strandbad und tolle Wasserqualität, sondern auch Boote zum Ausleihen und die Möglichkeit für verschiedene Wassersportarten wie Stand-Up-Paddling, Surfen oder Segeln. Am besten erreichst du den Wannsee über die gleichnamige S-Bahn Station mit der S1 – übrigens auch von unserer Haltestelle am „Rathaus Steglitz“.

Die tolle Wasserqualität lockt viele Wasserratten an den Schlachtensee

Schlachtensee

Mit einer Fläche von 41,56 Hektar ist der Schlachtensee der größte See der Grunewaldseenkette im Süden von Steglitz-Zehlendorf. Aufgrund der sehr guten Wasserqualität lädt der See förmlich zum Baden ein. Doch auch für Wasserscheue wird hier einiges geboten: Mit dem sieben Kilometer langen Uferweg ist der Schlachtensee auch bei Joggern und Spaziergängern sehr beliebt. Am Nordost-Ende lädt die im 18. Jahrhundert erbaute „Fischerhütte“ zum Essen und der Paul-Ernst-Park zum Flanieren ein. Auch Angler kommen hier voll auf ihre Kosten, denn rund 18 Fischarten sind hier heimisch. Zu erreichen ist der Schlachtensee über die gleichnamige S-Bahn-Station.

Hundehalter können mit ihrem Vierbeiner gemeinsam am Pohlesee baden

Pohlesee

Der Pohlesee ist vor allem bei Radfahrern und Hundehaltern beliebt und liegt südwestlich des Kleinen Wannsees. Wer mag, umrundet den See und sucht sich ein stilles Plätzchen zum Baden und Entspannen. Wer mit seinem Vierbeiner einen Ort in der Natur sucht, wird am Südufer fündig, denn hier lockt das Hundeauslaufgebiet Wannsee-Düppel. Hunde können hier ohne Leine laufen und im Wasser planschen, während sich Herrchen und Frauchen an der Natur erfreuen. Besonders voll wird es hier meist nicht, da das Gebiet nicht sehr bekannt ist. Ein echter Geheimtipp.

Die Badestelle alter Hof an der Havel lässt sich gut mit dem Fahrrad erreichen

Badestelle Alter Hof

Zwischen dem Wannsee und der Pfaueninsel liegt die idyllische Badestelle „Alter Hof“ und ist von der S-Bahn-Station Wannsee aus wunderbar mit dem Fahrrad zu erreichen. Wer lieber mit den Öffentlichen fährt, nimmt die Buslinie 218, steigt am Rübezahlweg aus und läuft gut einen Kilometer. Nach dem Baden kann man sich mit einem kühlen Getränk im Biergarten erfrischen oder den Sonnenuntergang bewundern, bevor es über Potsdam zurück nach Berlin geht.

Schwimmen ist am Nikolassee verboten. Wer einfach nur die Ruhe am Wasser genießen möchte, ist jedoch goldrichtig.

Nikolassee

Wer vom Schlachtensee noch ein Stückchen weiter in den Süden fährt, kommt an den Nikolassee, dem letzten Glied der Grunewaldseenkette, die in der letzten Eiszeit vor 15.000 Jahren entstanden ist. Aufgrund der starken Strudel ist Baden hier verboten. Trotzdem lohnt sich der Weg: Die Umgebung steht unter Naturschutz und ist das ideale Naherholungsgebiet für gestresste Großstädter. Wer gerne angelt, kann das hier tun – es locken Aale, Karpfen, Hechte, Bitterlinge und andere heimische Fischarten.

Krumm, schief, schön – die Krumme Lanke ist der perfekte Badeort für Jung und Alt

Krumme Lanke

Die Krumme Lanke macht ihrem Namen alle Ehre. Schief wie eine Banane reiht sie sich in die Grunewaldseenkette ein und bietet wunderbare Bademöglichkeiten für Jung und Alt. Besonders beliebt ist die Badestelle Südufer. Auch am Nordufer finden sich zwei Badebuchten, die Dank dem flachen Wasser besonders für Familien und Kinder geeignet sind. Auch Freunde der Freikörperkultur (FKK) kommen hier auf ihre Kosten. Nacktbaden ist hier überall erlaubt. Am besten gelangst du mit der U-Bahn zur Krummen Lanke. Von der gleichnamigen Station ist es noch knapp ein Kilometer zu Fuß.

Egal ob Flip-Flops, Bademode oder Proviant – bei uns findest du alles, was du für einen entspannten Tag am Wasser benötigst.

Alles für den See

Egal ob Wannsee, Krumme Lanke oder Pohlesee – bei uns findest du alles, was du für den perfekten Kurzurlaub am Wasser benötigst. Neueste Bademode gibt‘s bei Intersport Olympia, Hunkemöller oder New Yorker. Alles für ein Picknick am See gibts bei REWE und Bio Company.

Die Decke und den Picknickkorb findest du bei unserem Nanu-Nana und Wasserspielzeug und Badebekleidung mit UV-Schutz für die Kleinen findest du bei Spiele Max und Orchestra. Und das Beste? Von uns aus bist du mit der S1 im Nu am Wasser. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

23.07.2019

Dieser Browser ist veraltet.

Der Browser muss aktualisiert werden, um diese Website korrekt darzustellen. Jetzt aktualisieren

×